Aktualisiert: Vor 3 Min.   1|2|3|4|  
Schlagzeilen |   

Thu, 13:15 Öffentliche Bildungsausgaben steigen auf 35 Milliarden FrankenNeuenburg Bund, Kantone und Gemeinden haben 2012 etwas mehr in die Bildung investiert, insgesamt fast 35 Milliarden Franken. Der Anteil der Bildungsausgaben an den gesamten öffentlichen Ausgaben erhöhte sich gegenüber dem Vorjahr von 17,1 auf 17,4 Prozent. (sda) Nach der sozialen Sicherheit ist die Bildung der zweitwichtigste Posten im Budget der öffentlichen Hand.

Thu, 13:05 Auch das Zusatzkonzert von AC/DC ist ausverkauftBern 6 Minuten dauerte es bei der ersten Show, immerhin 90 Minuten beim Zusatzkonzert: Nach eineinhalb Stunden war auch das zweite Schweizer Konzert der australischen Kultband AC/DC ausverkauft. 93'000 Fans dürfen sich auf die beiden Auftritte im Juni 2015 freuen. (sda) So etwas habe er in seiner 40-jährigen Karriere noch nie erlebt, liess sich André Béchir, CEO beim Veranstalter abc productions, in einer Medienmitteilung zitieren.

Thu, 11:56 Orange Schweiz wird an französischen Telekomunternehmer verkauftLondon/Lausanne Die britische Beteiligungsgesellschaft Apax hat nach drei Jahren genug vom festgefahrenen Schweizer Telekommarkt: Sie verkauft den Mobilfunkanbieter Orange Schweiz an den französischen Telekomunternehmer Xavier Niel, der in Frankreich den Anbieter Iliad besitzt. (sda) Niel legt dafür 2,3 Mrd. Euro (2,8 Mrd. Fr.) auf den Tisch, wie Orange am Donnerstag bekannt gab. Mit dem Verkauf erziele Apax eine starke Rendite, ohne dass Einzelheiten genannt wurden.

Thu, 11:42 Orange Schweiz wird verkauftKommunikation Die britische Beteiligungsgesellschaft Apax hat genug vom festgefahrenen Schweizer Telekommarkt: Sie verkauft den Mobilfunkanbieter Orange Schweiz an den französischen Telekomunternehmer Xavier Niel, der in Frankreich den Anbieter Iliad besitzt. Niel legt dafür 2,3 Mrd. Euro (2,8 Mrd. Fr.) auf den Tisch, wie Orange am Donnerstag bekannt gab. Mit dem Verkauf erziele Apax eine starke Rendite, ohne dass Einzelheiten genannt wurden.

Thu, 11:28 Die Schweiz verstädtert - tatsächlich und auf dem PapierBern Die Schweiz ist auf einen Schlag städtischer geworden. 84 Prozent der Bevölkerung leben in städtischen Gebieten, ganze 11 Prozent mehr als im Jahr 2000. Verantwortlich für den sprunghaften Anstieg sind der Bauboom, das Bevölkerungswachstum und eine neue BFS-Definition. (sda) Früher umfasste der Raum mit städtischem Charakter isolierte Städte, die Kernstadt einer Agglomeration und andere Agglomerationen.

Thu, 11:12 Zahlreiche Tote und Verschleppte bei Kämpfen in Nigeria und ...Abuja Bei Angriffen von mutmasslichen Boko-Haram-Milizen im Nordosten Nigerias und im Grenzgebiet zu Kamerun sind gegen 150 Personen getötet worden. Auch wurden bis zu 100 Dorfbewohner verschleppt. (sda) Mutmassliche Boko-Haram-Kämpfer sollen am vergangenen Sonntag im Dorf Gumsuri im nordöstlichen Bundesstaat Borno mindestens 32 Einwohner getötet haben. Dutzende weitere wurden verschleppt.

Thu, 11:09 Putin wirft dem Westen der Bau einer neuen "Mauer" in Europa vorMoskau Russlands Präsident Wladimir Putin hat dem Westen vorgeworfen, in der Ukraine-Krise eine neue "Mauer" in Europa aufzubauen. "Es handelt sich um eine virtuelle Mauer, aber sie wird bereits gebaut", sagte Putin am Donnerstag in seiner Jahrespressekonferenz in Moskau. (sda) Als Beispiel nannte er den Raketenschild "in der Nähe unserer Grenzen".

Thu, 11:00 Und wieder soll der Weltrekord mit Verfallsdatum nach GrenchenRadsport Der australische Radprofi Rohan Dennis wagt als nächster Fahrer den Angriff auf den Stundenweltrekord. Und zwar im Velodrome Grenchen. Dass er es packt, ist ihm zuzutrauen. Wie lange die Marke dann hält, ist die wichtigere Frage. Mit dem Australier Rohan Dennis wagt ein nächster Fahrer den Angriff auf den Stundenweltrekord. Der 24-jährige Profi des BMC-Teams will am 8.

Thu, 11:00 Bundesrat verlängert befristete Stellen im Asylwesen um ein JahrBern Wegen anhaltend hohen Asylzahlen werden die rund hundert zusätzlichen, befristeten Stellen im Bundesamt für Migration (BFM) um ein Jahr bis Ende 2016 verlängert. Der Bundesrat hat die dafür benötigten finanziellen Mittel gesprochen. (sda) Das BFM erwartet aufgrund der vielen Krisenherde auf der Welt auch im nächsten Jahr einen Anstieg der Asylgesuche, wie es in einem Communiqué heisst.

Thu, 10:52 Zu viel Schnee verhindert AbfahrtstrainingSki alpin Das Abfahrtstraining der Frauen in Val d'Isère kann am Donnerstag wegen zu viel Neuschnee und zu weicher Piste nicht ausgetragen werden. (sda) Das einzige Training für die Abfahrt am Samstag (10.30 Uhr) soll nun am Freitag stattfinden. Den Organisatoren der Weltcup-Rennen in Val d'Isère ist heuer wahrlich kein Glück beschieden.

Thu, 10:44 Kollision und VortrittsmissachtungVerkehr In Gerolfingen und in Tramelan kam es in den letzten Tagen zu Verkehrsunfällen. Gerolfingen: Kollision zwischen Auto und Lastwagen

Thu, 10:28 Didier Burkhalters RückblickLeserbeitrag Der Bundespräsident rückte auch wegen seiner Funktion beim OSZE in den Fokus. Didier Burkhalter gab in der Galerie des Alpes im Bundeshaus Bern, einen Rückblick auf sein Präsidialjahr sowie den Vorsitz der OSZE.

Thu, 10:18 Frohe FesttageLeserbeitrag Eine Leserin richtet ihre Wünsche aus. Allen Leserinnen und Leser des "Bieler Tagblattes" wünsche ich frohe Festtage und einen guten Rutsch ins „Neue Jahr“.

Thu, 10:14 SBB setzt während Festtagen 51 Extrazüge ein - Staus erwartetBern Auch wenn es in vielen Wintersportorten noch an Schnee mangelt, ist für die Festtage mit einem Grossandrang auf die Tourismusgebiete zu rechnen. Die SBB setzt deshalb über Weihnachten und Neujahr insgesamt 51 Extrazüge ein. (sda) Laut SBB-Mitteilung profitieren Reisende von 45'000 zusätzlichen Sitzplätze über die Festtage. Neben den Extrazügen ins Bündnerland und ins Wallis werden vom 19. Dezember bis zum 4.

Thu, 10:10 Rado schafft 50 neue ArbeitsplätzeLengnau Der Uhrenhersteller Rado will in Lengnau ein neues Logistikgebäude bauen. Im Frühling 2017 soll der Neubau bezogen werden. von Margrit Renfer Weiteres zum Thema Uhrenhersteller Rado will in Lengnau ausbauen

Thu, 09:48 Kämpfe in Zentralafrika fordern Dutzende ToteBangui In der Zentralafrikanischen Republik sind bei Kämpfen zwischen muslimischen und christlichen Milizen mindestens 28 Menschen getötet worden. Durch die Kämpfe wurden hunderte Dorfbewohner in die Flucht getrieben. (sda) Die Zusammenstösse zwischen Kämpfern der muslimischen Séléka-Miliz und der christlichen Gruppe Anti-Balaka begannen am Dienstag in der Region Mbrés, nördlich der Hauptstadt Bangui.

Thu, 09:45 «Es braucht viele Gespräche»Kappelen Die abtretende Gemeindepräsidentin Rosmarie Marti sagt, warum stille Wahlen nicht schlecht sind, wie man politisches Personal rekrutiert und warum die Gemeinden kaum mehr autonom sind. Interview: Fabian Maienfisch

Thu, 09:40 Zweite Chance vertanKommentar Die Ressortleiterin Region des "Bieler Tagblatts" nimmt Stellung zum Fall Beat Feurer. Beat Feurer hat keine Zukunft mehr im Bieler Gemeinderat. Stadtpräsident Erich Fehr spricht von einem Vertrauensbruch. Einen solchen zu kitten, ist immer schwierig.

Thu, 09:33 Uhrenindustrie definiert Vorgaben für Prädikat "Swiss Made"Biel BE Die Schweizer Uhrenindustrie legt im Hinblick auf die neue Swissness-Gesetzesvorgaben die Kriterien für das Gütesiegel "Swiss Made" fest. Damit eine Uhr als "Swiss Made" gilt, müssen neu 60 Prozent der Produktionskosten von Uhr und Uhrwerk in der Schweiz anfallen. (sda) Auch die technische Entwicklung der Uhr und des Uhrwerks muss hierzulande erfolgen.

Thu, 09:30 «Auf dem Platz bin ich eine Wildsau»Tennis An den Schweizer Meisterschaften, die am Wochenende in Biel stattfinden, nimmt auch die Lysserin Xenia Knoll teil. Ihr Ziel ist ganz klar der Titel. von Pascale Senn

Thu, 13:13 Übernahme durch NJJ Capital: Orange Schweiz wechselt die HandDer Mobilfunkanbieter Orange Schweiz wird für 2,8 Milliarden Franken von Apax Partners an NJJ Capital verkauft. Dies bringt die Aktien der Konkurrentin Swisscom unter Druck.

Thu, 13:07 Strengere Branchenverordnung: Mehr Heimatschutz für Schweizer ...Uhrenfirmen, die ihre Produkte unter dem Label Swiss made verkaufen, müssen ihren Schweizer Wertschöpfungsanteil erhöhen. Für mechanische Uhren kann die Branche aber die Vorgaben nicht verschärfen.

Thu, 13:06 Gedanken zum Zeitgeist: Vive la Légerité!Informell ist das neue cool. Die Männermode hat in den letzten Jahren Steifheit und Förmlichkeit abgelegt, ohne an Eleganz zu verlieren. Auch die Damen schätzen heute Lässigkeit und Bequemlichkeit höher ein als klassischen Chic.

Thu, 12:12 Social-Media-Radar: Das schlechte Timing des Aufrufs #AskACopDer von CNN initiierte Hashtag #AskACop löst eine Kampagne gegen Polizeigewalt aus und die Social-Media-Welt freut sich über das Ende des Kuba-Embargos

Thu, 12:10 Michael Garcias Rücktritt im Medienspiegel: «Erkennbar ...Der Abgang von Fifa-Chefermittler Garcia im Medienecho: «Er ist der Nächste, der aufgibt – erkennbar frustriert und erschüttert vom Umgang der Fifa mit ihrer eigenen Geschäftskultur», heisst es.

Thu, 12:09 Russlands Präsident Putin: «Nato-Osterweiterung ist wie neue ...Russlands Präsident Putin hat die Erweiterung der Nato nach Osteuropa mit dem Beginn eines neuen Kalten Krieges verglichen. Seine Landsleute bereitete er auf eine längere Dauer der Wirtschaftskrise vor.

Thu, 12:09 Negativzinsen: Das denken Politiker zum SNB-EntscheidDie Massnahme der Schweizerischen Nationalbank zur Verteidigung des Mindestkurses wird nicht von allen Parlamentariern begrüsst. Die SVP befürchtet baldige Konsequenzen für Kleinverdiener.

Thu, 12:06 Fall Hagenbuch: KESB zeigt Gemeinde anDie Gemeinde Hagenbuch soll ihre Pflichten nicht ausreichend wahrgenommen haben bei der Betreuung einer Familie. Zu diesem Schluss kommt die Kindes- und Erwachsenenschutzbehörde (KESB). Sie reicht eine Aufsichtsanzeige ein.

Thu, 12:03 Ubisoft: «Assassin's Creed Unity» macht erneut ProblemeNutzer einer Xbox One haben mit einem mangelhaften Update des Spiels zu kämpfen.

Thu, 12:00 Bundesgerichtsurteil zum Urheberrecht: Bibliotheken dürfen ...Bibliotheken dürfen auf Bestellung Zeitschriftenartikel kopieren oder scannen und verschicken. Das sagt das Bundesgericht und beurteilt die Tätigkeit des Dokumentenlieferdienst der ETH als zulässig.

Thu, 13:00 Ifo-Geschäftsklima in Deutschland hellt sich trotz Russlandkrise ...Ifo-Geschäftsklimaindex verbessert sich im Dezember erneut und steigt von 104,7 Punkten auf 105,5 Punkte.

Thu, 12:58 Aktienfokus: Swisscom brechen ein nach Orange-Verkauf an NJJ ...Laut Händlern machen sich Marktteilnehmer Sorgen um den Wettbewerb auf dem Schweizer Telekommarkt.

Thu, 12:49 CH-Verlauf: Gewinne weiter ausgebautDie SNB hat sich mit der nicht unerwarteten Einführung von Negativzinsen ins Rampenlicht geschoben.

Thu, 12:35 ABB wird künftig vom ehemaligen Finanzchef Peter Voser präsidiertVRP Hubertus von Grünberg stellt sich an GV vom April 2015 nicht mehr zur Wiederwahl.

Thu, 11:58 Kremlchef Putin bereitet Russen auf längere Krise vorPutin lobt die jüngsten Schritte der Zentralbank und der Regierung zur Stützung des Rubel als "angemessen".

Thu, 11:48 Orange wird von Apax Partners für 2,8 Mrd CHF an NJJ Capital ...Orange: "Wir freuen uns auf weitere Fortschritte mit NJJ Capital als neuer Eigentümerin."

Thu, 11:42 Gentechnik-Kennzeichnung: Bestehende Regelung bleibtAuf Lebensmitteln soll weiterhin nur der volle, nicht aber der teilweise Verzicht auf GVO gekennzeichnet werden können.

Thu, 11:18 EU-Verlauf: Sattes Plus – Jubel über weiterhin lockere ...Das billige Geld der Notenbanken gilt als Schmierstoff des Börsenbooms der vergangenen Jahre.

Thu, 11:05 Devisen: Franken sackt nach Einführung von Negativzinsen abEurokurs kratzt am Donnerstagmorgen nach SNB-Ansage vorübergehend an Marke 1,21 Franken.

Thu, 10:59 Bundesrat erwägt weitere Transparenzvorschriften für UnternehmenGrössere Rohstoff-Firmen sollen nichtfinanzielle Informationen unter anderem über Menschenrechte und Umwelt offenlegen.

Thu, 12:57 Ungesunder Lifestyle: Männer geben sich zu gern die KanteWeil Männer mehr rauchen und trinken als Frauen, haben sie eine tiefere Lebenserwartung. Forscher und Politiker wollen nun mit massgeschneiderten Kampagnen reagieren.

Thu, 12:39 Neuer Partner: Orange Schweiz wird nach Frankreich verkauftMobilfunkanbieter Orange Schweiz wechselt den Besitzer. Für 2,8 Milliarden Franken wird die Firma an einen französischen Telekom-Unternehmer verkauft.

Thu, 12:48 Schweizer Börse: SNB-Entscheid beflügelt AktienkurseNach der Ankündigung von Negativzinsen durch die SNB haben die Aktienkurse an der Schweizer Börse deutlich nach oben tendiert.

Thu, 11:10 Analyse: «Thiels Coolness hat Schawinski verunsichert»Kommunikationsexperte Marcus Knill analysiert das «Schawinski»-Interview: Schuld am Debakel sei wohl der Stolz des Moderators.

Thu, 11:21 Negativzins: Lohnt es sich noch zu sparen?Die SNB hat einen negativen Einlagezins für Banken eingeführt. Hat das Auswirkungen auf normale Bankkunden? Die wichtigsten Antworten zum Thema.

Thu, 12:54 Swiss Power: Wird Shaqiri der vierte Schweizer bei Wolfsburg?Xherdan Shaqiri wird in der Winterpause Bayern München ziemlich sicher verlassen. Topkandidat für eine Verpflichtung scheint neu Wolfsburg zu sein.

Thu, 12:58 ASMR-Videos: Wenn Haarebürsten zum «Gehirn-Orgasmus» führtTausende Youtube-Nutzer sehen sich monotone Filmchen an - und empfinden dabei höchste Befriedigung. Das Phänomen konnte noch nicht erklärt werden.

Thu, 11:34 Thiel vs. Schawinski: «Schawinski hat mich massiv beschimpft»Nun spricht auch Andreas Thiel: Schawinski habe den Satiriker nach der Sendung mit Schmähungen eingedeckt - und «die Fassung noch immer nicht zurückerlangt».

Thu, 11:47 Duell: Wählen Sie das originellste Selfie!Diese 100 aussergewöhnlichen Leser-Selfies werden an der Werkschau «Photo15» ausgestellt. Nun wollen wir von Ihnen wissen, welches Ihr Favorit ist!

Thu, 12:35 XXL-Lippen: Engländer will wie Kim Kardashian aussehenJordan James Parke tut alles, um seinem Idol Kim Kardashian so ähnlich wie möglich zu sein. Mehr als 150'000 Franken hat er bereits für Beauty-Eingriffe und Klamotten ausgegeben.

Thu, 11:07 Zu viel des Guten: «Jeder Rappen zählt» nervt die Schweizer«Jeder Rappen zählt» geht heute wieder auf Sendung - zum Leidwesen vieler SRF-Hörer. Im Internet lassen sie ihrem Ärger freien Lauf. Auch Hilfswerke sind unzufrieden.

Thu, 10:53 Kinderarzt: «Babys einfach schreien lassen, ist falsch»Ein Experte rät Eltern, auf die Schlafbedürfnisse des Kindes einzugehen. Sich nicht um es zu kümmern und die Türe zu schliessen, sei völlig veraltet.

Thu, 11:43 Weinfelden TG: Lieferwagen zu hoch für die UnterführungAm Mittwochnachmittag versuchte ein 43-jähriger Lenker mit seinem Lieferwagen durch die Unterführung beim Bahnhof Weinfelden zu fahren. Dann hat es gekracht.

Thu, 12:31 WM-Feier: Rabiate Polizei handelte verhältnismässigPolizisten zerrten einen Badener Wirt nach einem WM-Spiel vom Velo und verletzten ihn. Gemäss Stadtrat gingen sie dabei verhältnismässig vor.

Aktualisiert: Vor 3 Min.   1|2|3|4|  
Schlagzeilen |



Auswahl und Anordnung der Artikel auf dieser Seite werden durch ein Computerprogramm automatisch bestimmt.
 Donnerstag 18, Dezember 2014